05 – Bewegung

Bewegung

Jede Einheit verfügt über einen Wert, wie weit sie sich bewegen darf. Dieser beträgt bei der Infanterie 6 Zoll. Je nachdem welche Ausrüstung die Einheit trägt, kann sich der Wert verändern. Einzelne Modelle, Waffenteams und andere Gruppen mit weniger als 4 Personen müssen am Ende der Bewegung die Blickrichtung angeben (Siehe Sichtfeld).

Beispiel:
Ein Waffenteam trägt zusammen einen schweren Mörser. Dieser modifiziert die Bewegung mit „-2“. Das bedeutet, dass dieses Team sich nur 4 anstatt 6 Zoll pro Bewegungsphase bewegen kann.

Wie wird die Bewegung durchgeführt?

Wird eine Einheit aktiviert, darf sie sich bewegen. Es wird von der Base-Vorderkante gemessen. Das Modell wird dann entsprechend 6“ oder je nach Modifikation nach vorne verschoben. Dabei muss die Vorderkante des Modells sich innerhalb der 6“ befinden.

Beispiel:

5

Bewegung durch befreundete & feindliche Einheiten

Dein Squad oder Platoon kann sich durch befreundete Einheiten hindurch bewegen. Man kann davon ausgehen, dass befreundete Einheiten einen Schritt zur Seite gehen. Fahrzeuge blockieren allerdings ähnlich wie Gelände die Bewegung. Bewegst du eine Einheit durch eine andere hindurch, so muss sie ihre Bewegung außerhalb der durchquerten Einheit beenden.

Durch feindliche Einheiten kann sich allerdings nicht hindurch bewegt werden.

6

Befreundete Einheiten können in direktem Basekontakt zueinander aufgestellt werden.

Eigene Einheiten müssen vom Gegner mit mindestens 1″ Abstand platziert werden. Direkter Baskontakt ist hier nur möglich, wenn es zu einem Nahkampf kommt (siehe Nahkampf-Regeln).


Bewegung durch Gelände

Passierbares Gelände

Das Gelände kann ebenso Einfluss auf die Reichweite der Bewegung haben. Die folgende Tabelle zeigt die Modifikationen verschiedener, häufig vorkommender Geländetypen:

Gelände Infanterie Zoll Radfahrzeuge Kettenfahrzeuge
Straße, Ebene 0 schnell schnell
Holpriger Weg, Feldweg 0 schnell schnell
Schlamm, Felsiger Weg -1 mittel schnell
Schnee, Bach -1 langsam mittel
Hoher Schnee, Fluss -2 langsam
Sumpf -2 langsam
Gestrüpp, Getreidefelder -2 langsam mittel

Beispiel

Bewegung eines Rekruten mit Ausrüstung liegt bei „5“. Begibt er sich durch hohen Schnee hindurch, so sinkt seine Bewegung auf den Wert „3“.

Unpassierbares Gelände

Ein Teil des Geländes ist unpassierbar. Als Faustregel gilt, dass Gelände nach Ermessen beider Spieler vor dem Spiel als passierbar oder unpassierbar gewertet werden sollte. Mauern, Schluchten und reißende Flüsse sind unpassierbar.

Gefährliches Gelände

Gefährliches Gelände sind z.B.: beschädigte Treppen/ Leitern, Schutthaufen oder Stacheldraht. Bewertet vor dem Spiel, welches Gelände „gefährlich“ ist. Um unbeschadet hindurch zukommen, müsst ihr einen Fähigkeitstest ablegen. Misslingt dieser, verunglückt das Modell. Um die Überlegenheit eines Veteran zu einem Rekruten darzustellen, dürfen sie ihre Würfe wiederholen.

8


Vertikale Bewegung

In manchen Situationen bewegen sich die Soldaten auch vertikal. Zum Beispiel, um zu eine Wand zu erklimmen oder um eine höhere Position, in einem Haus zu erreichen.

Vertikale Bewegung in Häusern & Gebäuden

Pro Stockwerk wird eine volle Bewegung benötigt (6Zoll). Ungeachtet der Treppenhöhe, Design etc. Ist sie beschädigt müsst ihr bestimmen, inwiefern sie passierbar ist oder ob ein zusätzlicher Fähigkeitstest notwendig ist.

Ist die Bewegung des Modells niedriger benötigt es zwei Runden Zeit, um die Treppe/ Leiter zu bezwingen. Die Bewegung wird dann am Treppenende in der darauffolgenden Runde fortgesetzt. Das gleiche gilt auch für den Abstieg.

Schwere Waffen können nur Treppen hinaufbewegt werden, keine Leitern. Dies gilt für alle mobilen schweren Infanteriewaffen wie: MGs, Mörser etc. Eine Feldhaubitze kann selbstverständlich nicht durch ein Haus ins Wohnzimmer getragen werden.

9

Vertikale Bewegung mit Hilfe von Equipment

Manche Modelle können ein Seil o.ä. benutzen, um eine höher gelegene Stelle zu erreichen. z.B.: ein Flachdach. Das Equipment wird benutzt mit Hilfe des Fähigkeitstest, ob es gelingt, es zu benutzen. Ein Seil oder Enterhaken funktioniert ab dann wie eine Leiter, nur muss jedes Modell, welches nachträglich das Seil benutzt, einen Test ablegen.

Wie hoch oder wie weit das Seil reicht, wird im Informationstext des Seiles oder des Enterhakens erklärt.

10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.